Seite wählen

Kaufpreisfaktor berechnen: So funktioniert’s – Inkl. Rendite Tabelle 📋

Apr 17, 2020Immobilien, Immobilienkauf, Immobilienverkauf0 Kommentare

DER KAUFPREISFAKTOR

Der Kaufpreisfaktor ist eine Kennzahl zur Bewertung der Rentabilität von Immobilieninvestments. Auch Vervielfältiger genannt, setzt der Kaufpreisfaktor die Investitionskosten ins Verhältnis zu den zu erwartenden Einnahmen.

Um die Rentabilität einer Immobilie als Kapitalanlage / Investments schnell und einfach zu ermitteln, greift man auf den sogenannten Kaufpreisfaktor oder Vervielfältiger zurück.

Kaufpreisfaktor / Vervielfältiger – Was ist das?

Bei einer Investition in Renditeimmobilien ist mit die wichtigste Kennziffer die Rendite.

Der Vervielfältiger / Kaufpreisfaktor ist eine einfache und schnelle Methode (Bierdeckelrechnung) um zu erkennen ob sich die Immobilie zum Kaufen lohnt oder nicht.

Kaufpreisfaktor berechnen

Den Kaufpreisfaktor / Vervielfältiger kann man ganz schnell und leicht mit folgender Formel ermitteln:

Kaufpreisfaktor = Kaufpreis der Immobilie / Jahresnettokaltmiete

Beispiel: 

Ein Mehrfamilienhaus erwirtschaftet eine Jahresnettokaltmiete von 20.000 € und kostet 500.000 €.

500.000 / 20.000 = Faktor 25

AUSSAGEKRAFT DES KAUFPREISFAKTORS

Mit dem Kaufpreisfaktor setzt man die Jahresnettokaltmiete ins Verhältnis zum Gesamtkaufpreis (inkl. Kaufnebenkosten & Sanierungsmaßnahmen, sonst rechnet man sich die Immobilie künstlich schön).

Man kann dann ganz einfach 1 durch den Kaufpreisfaktor teilen und erhält somit die Rendite (diese Formel wird auch Maklerformel genannt):

1 / 15 = 6,67 % Rendite

Hieran sieht man: Wenn der Kaufpreisfaktor niedriger ist, ist die Rendite höher. Ist der Vervielfältiger höher, ist die Rendite niedriger.

Der Kaufpreisfaktor kann dann zur Bestimmung eines realistischen Kaufwertes genutzt werden.

Bei einem Faktor von 15 und einer Jahresnettokaltmiete von 15.000 €, dürfte das Objekt:

15.000€ x 15 = 225.000 € kosten!

Wie gesagt der Faktor muss dann zum Standort an dem du investieren willst passen (München hat einen anderen Faktor als Chemnitz).

Es wird ebenso durch den Kaufpreisfaktor eine zentrale Frage beantwortet: Du siehst auf einen Blick, wie viele Jahre das Objekt Mieteinnahmen genieren muss, um den kompletten Kaufpreis abzubezahlen.

Kaufpreisfaktor Rendite Tabelle

Anbei findest du noch eine Übersicht der Rendite passend zu den Kaufpreisfaktoren von 0-30 in einer Tabelle:

Kaufpreisfaktor

Rendite

1

100,00%

2

50,00%

3

33,33%

4

25,00%

5

20,00%

6

16,67%

7

14,29%

8

12,50%

9

11,11%

10

10,00%

11

9,09%

12

8,33%

13

7,69%

14

7,14%

15

6,67%

16

6,25%

17

5,88%

18

5,56%

19

5,26%

20

5,00%

21

4,76%

22

4,55%

23

4,35%

24

4,17%

25

4,00%

26

3,85%

27

3,70%

28

3,57%

29

3,45%

30

3,33%

 

Noch Fragen / Anmerkungen?

Ich hoffe ich konnte dir einen kleinen Einblick in das Thema Kaufpreisfaktor berechnen geben!

Was waren deine Fehler oder tolle Erlebnisse in dem Zusammenhang? Oder hast du Fragen?

Schreib es in die Kommentare!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media

Home     blog     kontakt  

Carl-Muth-Str. 31

67549 Worms, Rheinland-Pfalz

info@dp-immofinanz.de

06241 9735863

Immobilienmakler, Immobilienverkauf rund um Worms & der Metropolregion Rhein-Neckar, Frankenthal, Ludwigshafen, Mannheim, Mainz, Bürstadt, Bensheim, Heppenheim, Lorsch, Lampertheim, Alzey, Speyer